. .
09.05.2021

03.01.2011 14:21


OECD-Studie: Deutschland ist ungerechter als viele andere Länder

Die Kinderarmut in Deutschland sei besorgniserregend, so eine Studie. Demnach leben 10,8 Prozent der Kinder unter der Armutsgrenze.

OECD-Studie vergleicht 31 Staaten

In Deutschland geht es nach einer Studie der Bertelsmann Stiftung deutlich ungerechter zu als in vielen anderen Industrieländern. Bei einem Vergleich von 31 Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) landete es nur auf Platz 15.

Mehr arme Kinder in Deutschland als in Tschechien oder Ungarn

Besorgniserregend sei vor allem die Kinderarmut in Deutschland, so die Studie. Hierzulande lebten 10,8 Prozent der Kinder unterhalb der Armutsgrenze. Selbst Ungarn (Rang 8) und Tschechien (Rang 13) schnitten in dieser Frage besser ab als Deutschland (Rang 14). Auf Platz eins landete Dänemark, hier sind lediglich 2,7 Prozent der Kinder betroffen.

Auch im Bereich Bildung sehen die Forscher Nachholbedarf für Deutschland. Trotz verbesserter PISA-Ergebnisse hängt demnach der Erfolg von Schülerinnen und Schülern hierzulande weiterhin stark davon ab, über wie viel Geld die Eltern verfügen. Die Chancen auf sozialen Aufstieg durch eine bessere Ausbildung seien in Deutschland weiter deutlich geringer als in vielen anderen OECD-Staaten, so die Studie. Die Einschätzung spiegelt sich in diesem Bereich auch im Ranking wider: Deutschland landete mit Rang 22 nur im unteren Mittelfeld.

Vorletzter Platz auch beim Thema Langzeitarbeitslosigkeit

Erhebliche Defizite sieht die Stiftung außerdem bei der Vermeidung von Langzeitarbeitslosigkeit. Hier liege die Bundesrepublik im OECD-Vergleich sogar auf dem vorletzten Platz. Und auch beim Thema sozialer Zusammenhalt sieht die Studie Handlungsbedarf. Die Ungleichverteilung der Einkommen in Deutschland habe innerhalb der vergangenen zwei Jahrzehnte so stark zugenommen wie in kaum einem anderen OECD-Mitgliedsland.

Insgesamt am gerechtesten geht es der Stiftung zufolge in den nordeuropäischen Staaten Island, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland zu. Am schlechtesten schnitt die Türkei ab.